Ausstellung - Foyer des Bürgerbüros Odenthal (25.6-11.7.2018)

Die jüdischen bzw. als Juden verfolgten Bewohner Odenthals während der NS-Diktatur

Vom Differenzierungskurs Geschichte/Gesellschaft/Kultur der 9er-Klassen des Gymnasiums Odenthal erarbeitete Ausstellung zu Juden bzw. von Juden abstammenden Personen, die in Odenthal während der NS-Diktatur lebten und von den Nationalsozialisten verfolgt wurden

Diese vom Differenzierungskurs Geschichte/Gesellschaft/Kultur der 9er-Klassen des Gymnasiums Odenthal unter Leitung von Dr. Götz-R. Tewes erarbeitete Ausstellung präsentiert erstmals die Juden bzw. von Juden abstammenden Personen, die in Odenthal während der NS-Diktatur lebten und von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. In diesem Kontext spielt auch ein auf dem Bülsberg 1931 erbautes Runenhaus eine wichtige Rolle. Grundlage der Ausstellung sind Quellen aus dem Gemeindearchiv Odenthal, dem Familienarchiv des Prinzen zu Sayn-Wittgenstein, dem Nachlass einzelner betroffener Familien sowie - durch eine Kooperation mit dem El De-Haus/NS-Dokumentationszentrum Köln - aus dem Landesarchiv NRW.


Veranstalter Gemeinde Odenthal
Altenberger-Dom-Str. 31
51519 Odenthal

Telefon: 02202-710136


Termin

Mittwoch, 11.07.2018

Uhrzeit

Veranstaltungsort

Bürgerbüro
Bergisch Gladbacher Str.2
51519 Odenthal

Preise

Eintritt frei

Karte und Anfahrt


Anfahrt: Routenplaner aufrufen