Herzlich willkommen in Odenthal

Tipps zum Energiesparen in Haushalt und Büro

Strombetriebene Geräte gehören zu jedem Haushalt: zum Kühlen, Kochen, Backen, zum Duschen oder Baden, zum Spülen des Geschirrs und zum Waschen der Bekleidung, zur Kommunikation und zur Unterhaltung. Und natürlich um die Wohnung zu beleuchten. Aber die Energievorräte, die wir heute nutzen, sind begrenzt. Grund genug also, sehr sorgsam damit umzugehen.
Der Einzelne kann seine Energiekosten dauerhaft verringern, indem er effizient mit Energie im Haushalt umgeht. Das geht mit sparsamen Geräten und deren intelligenter und planvoller Nutzung.

Strom-Verbrauch
Mit dem bundesweiten Stromspiegel können Mieter*innen und Eigentümer*innen ihren eigenen Stromverbrauch bewerten und ihr Einsparpotenzial kennenlernen. Abhängig von der Personenanzahl, der Art der Warmwasserbereitung und des Gebäudes fällt das Sparpotenzial unterschiedlich aus.

Weiße Ware
Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben guter Leistung sollen sie vor allem zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Besonders sparsame Geräte sparen deshalb im Laufe der Jahre wesentlich mehr an Strom- und Wasserkosten ein, als sie bei der Anschaffung teurer sind.
In der Online-Datenbank der „Besonders sparsamen Haushaltsgeräte“ finden Verbraucher*innen die sparsamsten, marktverfügbaren Waschmaschinen, Trockner, Waschtrockner, Geschirrspüler und Kühlgeräte.

Bundesweiter Heizspiegel für 2021
Die meisten Haushalte müssen mit steigenden Heizkosten rechnen. Es lohnt sich also jetzt noch mehr, beim Heizen zu sparen. Wie groß das Sparpotenzial ist, lässt sich mit dem Heizspiegel für Deutschland ermitteln.
Mit den Tabellen können Mieter*innen und Eigentümer*innen die Verbräuche und Heizkosten ihres Wohngebäudes bewerten. Viele Bewohner*innen können mit kleinen Tricks ihre Heizkosten deutlich senken – ohne auf Komfort zu verzichten.
Entscheidend ist vor allem der energetische Zustand des Gebäudes. Die Vergleichswerte des Heizspiegels gelten für Zentralheizungen mit Erdgas, Heizöl, Fernwärme, Wärmepumpe und Holzpellets.
Aber auch mit Änderungen im Heizverhalten können Einsparungen erreicht werden.

Tipps zum Einsparen von Heizkosten

  • Intelligent heizen
    Passen Sie die Raumtemperatur der jeweiligen Nutzung der Räume an:
    • Wohnzimmer 20 – 21°C
    • Schlafzimmer 16 – 18°C
    • Kinderzimmer 20 – 21°C
    • Küche 18 – 20°C
    • Bad 21 – 22°C
    • Flure 16°C
    • Gästezimmer 16 – 18°C
    • Hobbyraum 20°C

      ⇒ Jedes Grad weniger Raumtemperatur spart rund sechs Prozent an Heizenergie.
  • Thermostatventile clever einsetzen
    Thermostatventile helfen, die Temperatur in den einzelnen Zimmern der jeweiligen Nutzung anzupassen. Besonders komfortabel und sparsam sind programmierbare Ventile, bei denen Betriebszeiten und Temperaturen voreingestellt werden. So wird das Bad geheizt, kurz bevor man aufsteht oder die Temperatur in allen Räumen herunterfahren, zu Zeiten, bei denen man immer regelmäßig außer Haus ist.
  • Thermostatventil nicht voll aufdrehen
    Es ist kalt im Zimmer? Egal, ob Sie den Heizkörper auf 5 oder auf 3 stellen, der Raum heizt gleich schnell auf. Nur auf 5 wird viel mehr Energie verbraucht. Denn die Stufen des Thermostatventils dienen nur der Aussteuerung der Höchsttemperatur. Ist diese erreicht, hält das Ventil die Wärmezufuhr an.
    Denn die Stufen an der Heizung sind nicht zufällig angeordnet. Sie zeigen recht genau an, wie warm es im Raum wird. Auf dem Thermostat sind die einzelnen Stufen durch drei Striche unterteilt. Jeder Strich steht für ein Grad. Das zeigen die Stufen auf dem Thermostatventil:
    • Sternchen bzw. Null: ca. 5° C, Frostschutz
    • Stufe 1: ca. 12° C
    • Stufe 2: ca. 16° C
    • Stufe 3: ca. 20° C
    • Stufe 4: ca. 24° C
    • Stufe 5: ca. 28° C

Alle wichtigen Informationen haben wir für Sie in den beiden Faltblättern "Energiespartipps" und "Wärmeeffizienz" zusammengefasst.



Frau Monika Meves

0151 58020783 Geschäftsbereich III - Bauen & Technische Dienste Adresse | Öffnungszeiten |

Service und Information

Hochseilgarten & Kletterwald K1

Öffnungszeiten

DonnerstagGeschlossen
FreitagGeschlossen
Samstag10:00–19:30
Sonntag10:00–19:30
MontagGeschlossen
DienstagGeschlossen
MittwochGeschlossen

Kontakt

Schallemicher Str. 40
51519 Odenthal
02207 8471440


Zurück

SITEMAP