Gemeindeentwicklungsstrategie

Seit Sommer 2017 hat die Gemeinde Odenthal gemeinsam mit dem beauftragten Büro post welters + partner mbH, Architekten und Stadtplaner aus Dortmund, die Gemeindeentwicklungsstrategie 2030 erarbeitet.

Mit der Gemeindeentwicklungsstrategie wurde eine Vision für die langfristige Entwicklung der Gemeinde in unterschiedlichen Themenfeldern und unter Berücksichtigung der verschiedenen Teilräume erarbeitet. Berücksichtigt wurden Themen wie Wohnen, Handel, Freizeit und Tourismus, auch verkehrliche und ökologische Belange.

Die Gemeindeentwicklungsstrategie beinhaltet auch konkrete Projektvorschläge, die langfristig eine zielgerichtete Weiterentwicklung von Odenthal ermöglichen. So soll ein Orientierungsrahmen für Verwaltung, Politik und Bürgerschaft entstehen, bei dem alle an einem Strang ziehen.

Nach der Auftaktveranstaltung im Herbst 2017 war die Teilraumrunde im Frühjahr 2018 der nächste Meilenstein. Bestandteil des Prozesses war eine intensive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie lokaler Akteure und Institutionen in 6 Teilraumveranstaltungen vor Ort in den einzelnen Ortslagen. Mehr als 700 Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit sich an den Veranstaltungen zu beteiligen. In den 6 Veranstaltungen wurden der Zwischenstand der Strategie und insbesondere der Projektvorschlag für den jeweiligen Teilraum diskutiert.

Der Blick der Jugendlichen auf ihre Zukunft in Odenthal war ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Gemeindeentwicklungsstrategie. Hierzu fand am Schulzentrum ein Schulprojekt statt, dessen Ziel es war, mit den Schülerinnen und Schülern über ihre Ideen für Odenthal zu sprechen und eine Diskussion zur Gemeindeentwicklungsstrategie anzustoßen.

Am Schulprojekt nahm der Erdkunde Leistungskurs des Gymnasiums sowie die Schülervertretungen von Gymnasium und Realschule, ab dem 8. Schuljahr teil. Diese 45 Schülerinnen und Schüler, die mehrheitlich in Odenthal wohnen, diskutierten in Arbeitsgruppen über die Themen: Wohnen, Mobilität sowie Tourismus und Freizeit. 

Die politischen Vertreter waren zu drei politischen „Zukunftsschmieden“ eingeladen. Darüber hinaus wurden Zwischenstände der Gemeindeentwicklungsstrategie regelmäßig im extra gegründeten „Unterausschuss Gemeindeentwicklungsstrategie“ vorgestellt und beraten. Auch der Haupt- und Finanzausschuss sowie der Rat der Gemeinde Odenthal wurden immer wieder über den aktuellen Entwicklungsstand im Prozess informiert und um Zustimmung gebeten.

Alle vielfältigen Anregungen aus der Beteiligung wurden sorgfältig ausgewertet und spiegeln sich in der in der Ratssitzung am 10.07.2018 vorgestellten Strategie, dem Abschlussbericht, deutlich wieder.      

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 19.09.2018 um 18.00 Uhr im Forum des Schulzentrums Odenthal, werden die Ergebnisse des Prozesses der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Vordergrund stehen dabei die Projektideen, die wesentliches Ergebnis der Gemeindeentwicklungsstrategie sind. Diese Veranstaltung stellt den Abschluss der Gemeindeentwicklungsstrategie dar; zugleich aber den Auftakt in die Umsetzungsphase der Projekte.

Vor diesem Hintergrund sind zu den jeweiligen Projekten in den nächsten Jahren weitere Beteiligungsmöglichkeiten vorgesehen. Alle interessierten Odenthalerinnen und Odenthaler sind herzlich eingeladen, diese Abschlussveranstaltung zu besuchen. 

Fragen und Anregungen nimmt Sandra Wirnharter, Koordinatorin dieses Projektes bei der Gemeinde Odenthal, Tel. 02202/710-110 oder unter wirnharter(at)odenthal.de entgegen.    

Presse

Kölnerstadtanzeiger vom 18.11.2017:

https://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/odenthal/odenthal-buerger-sollen-die-zukunft-der-gemeinde-mitgestalten-28868852

 

Kölnerstadtanzeiger vom 28.02.2018:

KSTA-28-2-2018-Buerger-planen-fuer-ihre-Gemeinde

 

Radio Berg - Zukunft einzelner Ortsteile im Fokus vom 01.03.2018:

Zukunft einzelner Ortsteile im Fokus

 

Kölner Stadtanzeiger vom 14.03.2018:

Lebensader ohne Mitte

 

Kölner Stadtanzeiger vom 21.03.2018:

Oberodenthal: Hoher Freizeitwert, schlechte Anbindung

 

Kölner Stadtanzeiger vom 26.03.2018:

Vom Erlebnisraum Altenberg

Service und Information

SITEMAP