Mitfahrerbank in Odenthal

Neben den Mitfahrerbänken in Burscheid und Leichlingen, steht jetzt auch eine Mitfahrerbank in Odenthal auf der Neschener Straße.  Es ist ganz simpel: Wer Platz nimmt, zeigt Autofahrern durch das Richtungsschild, wohin er möchte, in diesem Fall von Neschen nach Bechen. In Bechen steht dann ein Schild mit entsprechender Gegenrichtung.

Was ist eine Mitfahrerbank?

Mitfahrerbänke sind öffentlich zugängliche Sitzbänke an Strecken mit schlechtem oder fehlendem ÖPNV. Sie fördern Mobilität und Kommunikation und schonen gleichzeitig die Umwelt. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, setzt sich und äußert seinen Fahrtwunsch durch entsprechende Richtungsschilder an der Bank. Vorbeifahrende können dann entscheiden, ob sie die Person mitnehmen können und möchten.

Wie kam die Mitfahrerbank in den RBK?

Den Anfang nahm es mit einer Projektidee des Turnerbund Gross-Oesinghausen 1884 e.V. aus Burscheid. Die Idee trifft das Ziel von LEADER: Céline Zahn, Regionalmanagerin des LEADER Bergisches Wasserland, erklärt: „Mitfahrbänke sind eine kleine, aber kreative Idee, wie Menschen sich gegenseitig im Alltag helfen. Mitfahren, Unterhalten, Ausruhen und das alles ohne große Absprachen und Organisation.“ Céline Zahn erweiterte das Projekt des Turnerbund Gross-Oesinghausen 1884 e.V. und übernahm die Organisation sowie die Koordination zwischen den Kommunen und dem Kreis. Die Rheinische Post vermittelte die Spende der Covestro AG über 45.000€, um insgesamt 30 Mitfahrerbänke in Leichlingen, Burscheid, Kürten und Odenthal aufzustellen.

Nähere Informationen erhalten Sie im Downloadbereich unter: www.leader-bergisches-wasserland.de.

Service und Information

SITEMAP